_______ Zur Hauptseite vom Atelierhaus Hannover. ____________________________________________ Newsletter bestellen







____


___ ___ ___ ___



























Ulrike Schneider           
Ulrike Schneider ist Referentin für Bildende Kunst bei der Niedersächsischen Sparkassenstiftung und der VGH Stiftung und war zuvor am Sprengel Museum Hannover in der Abteilung für Fotografie und Medien und als Lehrbeauftragte an der Uni Hildesheim, der HBK Braunschweig und der FH Hannover tätig. Sie hat Ausstellungen über den Fotografen Heinrich Riebesehl, Thomas Demand und verschiedene Fragestellungen der Porträtfotografie kuratiert und sich schon früh wissenschaftlich mit dem Tod als Motiv und Metapher der Fotografie beschäftigt.





Prof. Dr. Eva Geulen           
Eva Geulen ist seit 2015 Direktorin des Leibniz-Zentrums für Literatur- und Kulturforschung in Berlin und Professorin für Kulturwissenschaft an der Humboldt Universität. Sie forscht zur Literatur vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart und zur Geschichte der Theoriebildung. Zuletzt erschien "Aus dem Leben der Form. Goethes Morphologie und die Nager" (2016). In Vorbereitung ist u.a. ein Buch zum Nachleben von Goethes Morphologie in der Theoriebildung des 20. Jahrhunderts (mit Eva Axer u. Alexandra Heimes) im Wallstein Verlag.











Dr. Christoph Brecht           
Christoph Brecht (*1959 in Stuttgart), Studium der Germanistik, Evangelischen Theologie und Philosophie in Münster und Tübingen. Promotion 1990 mit einer Arbeit über Ludwig Tieck, Habilitation 2003 in Frankfurt/M. mit romantheoretischen Überlegungen zu Flaubert, Joyce und Musil. Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Romantik, Klassische Moderne, Erzähltheorie, Semiotik der Literatur, Philologie des Films. Gastprofessuren in New York 2001, Münster 2009/10 und Bonn 2011; zahlreiche Publikationen im Bereich Literatur- und Filmwissenschaften. Lebt in Oberhausen.












Prof. Dr. Annette Tietenberg
Annette Tietenberg ist seit 2007 Professorin für Kunstwissenschaft
an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Sie studierte
Kunstwissenschaft und Neuere deutsche Philologie in Bonn und
Berlin. Ihre Forschungsschwerpunkte sind: Rezeptionsästhetik,
Geschichte(n) der Kunstausstellung, interkulturelle Transfers von
Muster und Ornament, Kunst und Design im Weltraumzeitalter,
Authentifizierungsstrategien in Kunst und Design, Wissenskulturen in postindustriellen Gesellschaften.









Prof. Dr. Daniel Martin Feige
Daniel Martin Feige ist Professor für Philosophie und Ästhetik an
der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und
forscht an der Schnittstelle von Fragen der Ästhetik und der
theoretischen Philosophie. Zuletzt ist von ihm im Suhrkamp-Verlag
das Buch "Design. Eine philosophische Analyse" erschienen;
demnächst erscheinen seine Bücher "Musik für Designer" und
"Die Natur des Menschen. Eine dialektische Anthropologie".



Das Urheberrecht liegt bei den Autor*Innen




Weiter zur Hauptseite vom Atelierhaus Hannover