Cleaning Her / Video / 2021 / 7min / fortlaufend / Video Still: Lukas Zerbst


Mit Fokus auf Performance und Installationskunst, sprechen ihre Arbeiten über Display, Care und Begehren. Zentrale Fragestellungen, denen sie so nachspürt, befassen sich mit individueller Freiheit in zunehmend technologisierten Lebenswelten sowie Vorstellungen von Macht, Begehren und Fürsorge innerhalb einer von Arbeit und Leistung bestimmten, neoliberalen Gesellschaft. Martina Morger nimmt aktiv Räume ein und verhandelt über Strategien der Sichtbarmachung die Auswirkungen gesellschaftlicher Zwänge auf unsere Körper. So schafft sie queere Entwürfe einer Gesellschaft, deren zentrale Merkmale Hybridität und Fluidität sind und sich so gegenüber den Normierungsbestrebungen unserer Gegenwart behaupten.



Window Shopping / Performative Installation / 2021 / Draht, Aluminium, Glas, Samt, Plastik, Acryl, LED Licht, Stereo Sound /
DWDS, Bregenz, AT / Foto: Martina Morger


Martina Morger, *1989, lebt und arbeitet in Hannover und Liechtenstein. Studium der Medien- und Kulturwissenschaften an der Universität Zürich und Medialen Kunst an der Zürcher Hochschule der Künste, Die Angewandte Wien und Glasgow School of Arts. Sie ist Co-Kuratorin von Perrrformat, das Performancekunst in den urbanen, öffentlichen Raum bringt sowie Mitglied mehrerer Kollektive und Gewerkschaften mit denen sie sich für Rechte und Anliegen von Künstler*innen einsetzt.



On Curation / Installation & Performance / 2018 & 2021 / Museumstensatoren, LED-Licht variabel / Foto: Fabienne Watzke



Ausgewählte Residenzen / Workshops / Preise: 2022 Stipendienstätte der Zukunft, Residenz, Künstler*innenhäuser Worpswede, DE / Miracles, Poton Theatre, Residenz, Batovce, SK / Medienkunstpreis Sehnerv, Finalist, Bern & Zürich, CH / 2021 MANOR Kunstpreis 2021, Kunstmuseum St. Gallen, CH / Medienkunstpreis Sehnerv, Finalist, Bern & Zürich, CH / Virtual Twin, virtuelle Residenz, Lunchtime Gallery, Glasgow, UK / 2020 Cité Internationale des Arts, visarte Residenz, Paris, FR / Softly Polished Machinery, Workshop, HEK, Basel, CH



Softly Polished Machinery / Performance-Serie / 2019 gestartet / ca. 12min / Foto: Andreas Graf



Ausstellungen / Auswahl: Beletage, Zürich, CH / Raum für drastische Massnahmen, Berlin, DE / Galerie am Lindenplatz, Wien AT / Propstei St Peterzell & Kunsthalle(n) Toggenburg, CH / Keller III, Hannover, DE / Museum Tinguely, Basel, CH / Contemporary Art Centre, Glasgow, UK / Kunstmuseum Appenzell, CH / Kunsthäuser Worpswede, DE / Kunstmuseum St. Gallen, CH / Lovaas Project Space, München, DE / Historisches & Völkerkundemuseum, St. Gallen, CH /Sprengel Museum, Hannover, DE / Rote Fabrik, Zürich, CH / Yarat Contemporary Art Space, Baku, AZ / Stiege 9, Wien, AT / Embassy Gallery, Edinburgh, UK / B32, Maastricht, NL / Intermedia Gallery, CCA, Glasgow, UK / Cable Factory, Helsinki, FI / Museo Correr, Venezia, IT / Kunstmuseum Vaduz, LI / Museümli, Buchs, CH / LISTE Art Fair Basel, CH



Weitere Informationen:
www.martinamorger.com
Martina Morger (instagram)
perrformat (instagram)


© www.atelierhaus-hannover.de 2022

Martina Morger